Liebe Freier,

 Pierre Mathiasman müsste euch für euer Engagement dankbar sein, denn ihr sorgt dafür, dass die Huren ein schönes Leben haben. Seinem Hobby nachzugehen und dabei eine Stange Geld zu verdienen, kann sehr verlockend sein. Das ist nicht nur menschlich, das ist ein großartiges Opfer in Sachen Menschlichkeit. Dass ihr als Belohnung einen kleinen Fick bekommt, ist total normal, dennoch habe ich einige Fragen. Seid ihr euch sicher, dass die Frauen, die ihr als Matratze missbraucht, diesen Job super finden? Dass sie das Geld, dass ihr hinterlasst, selbst kassieren? Oder ob sie es an brutale Typen abliefern sollen? Habt ihr euch die Frage gestellt, ob die Menschen, denen ihr auf dem Strich begegnet, es freiwillig tun? Wurden sie dazu seelisch und physisch genötigt? Interessiert euch nicht! Es geht allein um euren Schwanz! Alles andere wird von euch wegrationalisiert. Was würden ihr sagen, wenn eure Töchter oder Jungen zu Objekten verwandelt würden, die man nach dem Gebrauch wegwirft? Das würde euch mit Recht nicht begeistern. Ja, Leute, das geht euch etwas an! Weiterlesen…

Liebe Tote,

Pierre Mathiasich frage mich oft was ihr denkt, wenn euch liebe Verwandten mit der Gießkanne einen Besuch abstatten? „Diese Deppen hätten mehr Nächstenliebe zeigen sollen, so lange wir lebten! Jetzt kommen sie nur vorbei, weil sie sich einen Platz im Himmel einhandeln wollen“. Klar, diese Pietät kann ätzend sein, aber wir brauchen sie, um Überlegen zu können! Was verzapfst du für einen Quatsch, Pierre? Nein, ich meine es ernst, der Friedhof verleiht uns den Eindruck, dass wir noch Wurzeln haben und die brauchen wir, um uns zurecht zu finden. Ja, schön und gut, aber es gibt eine Menge Menschen, die darauf pfeifen, sie kommen ohne Grab aus, brauchen dieses Brimborium nicht, um fröhlich zu sein. Staub! Nicht nur eine Wonne für die Putzfrau, auch für all diejenigen, die ohne Ja und Aber verschwinden wollen. Sagt man nicht zu Recht, er hat sich aus dem Staub gemacht? Vielleicht ist das die beste Methode eine Wiedergeburt in Gang zu setzen? OK, aber wie soll das vor sich gehen? „Macht dir keinen Stress, Pierre, der Alte hat immer eine Lösung parat, egal, ob du im Grab liegst oder zermahlen in einer Urne, die Zeit vergehen lässt.“ Sollen wir wirklich weiter funktionieren? Den gleichen Mist weiter verzapfen? Weiterlesen…