Beides sind Eigenschaften, die wir Menschen lieben. Die alte Garde hatte sie gekonnt beherrscht und der leicht keck-verschämte Blick der Rostra-AusrufezeichenDame war ebenso sexy wie der dezent-zurückhaltende Herr, der den Stuhl unter den Po schob und wartete, bis sie saß. Erst dann setzte er sich und schaute sie angenehm interessiert, aber durchaus begehrlich an. Ja, so war es. Audrey Hepburn war die süße, elegante Lady, die uns den Atem raubte und sie schrie nicht dauernd „fuck“ und „leck mich“. Die Damen von heute schämen sich fast, Eleganz und Charme einer Frau zu zeigen. Sie muss nicht zu einem koketten Dummchen mutieren, aber ein wenig mehr Stil wäre nicht verkehrt. Wo der Herr heutzutage geblieben ist? Ja, wo soll er denn sein, der arme Schlunz, der gar nicht mehr weiß, was er tun sollte oder nicht tun sollte? Ritterlichkeit zahlt sich nur aus, wenn später die Lanze ausgefahren wird, um Milady aufzuspießen. Draufgängertum verschreckt die devoten Perlen.

Ein Dankeschön zu sagen und zu zeigen ist selten und man wird irritiert angeschaut mit den Worten: „wofür danke?“ Darauf brauche ich keine Antwort zu geben! Eine Wertschätzung des Menschen ist aber genau das, was unabdingbar ist, damit die Verrohung unserer Gefühle und Benehmens beendet wird. Ich weiß nicht genau, ob ich es den Amis zuschreiben sollte, diese saloppe Sprache und die damit zusammenhängenden Folgen des Verhaltens. Wenn Humphrey die Füße auf den Tisch legt, der Indiana Jones ständig verschwitzt mit halboffenem Hemd die Frauen aufgeilt, dann ist das „gemachte Coolness“. Küss die Hand, gnä´ Frau… das Gesülze der ab und an temperamentlosen Österreicher ist zwar auch nicht jedermanns Sache, aber zumindest zeigt es vordergründigen Respekt.

Knicksen Sie nicht und gehen Sie nicht dauernd auf die Knie, liebe Damen, aber ein wenig Charme kommt gut. Und statt Fluid in der Visage, ein klein wenig Fluidum, um ein Lächeln in das Gesicht der Welt zu zaubern, ist das so schwer?

 

© Petra M. Jansen

 

http://jansen-marketing.de

2 thoughts on “Anmut und Charme

  1. Stimme mal wieder mit Dir überein. Zu cool ist uncool. Etwas mehr Respekt und gegenseitige Wertschätzung täte unserer Gesellschaft gut !
    In diesem Sinne : Weiter so und habe die Ehre gnä‘ Frau !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *