Cockaigne

In DIE WELT one could read that the Germans are currently living in a land of plenty. And that is not good. The term „sluraff“ derives from the Middle High German and means as much as idlers, or the „Land of the lazy monkeys“ (Wikipedia). These days we can hear and read: We are role model: export champion, we have almost full employment and a budget surplus. On the other hand, economic experts are about to warn that this is not a permanent condition and does not function everywhere in Europe. That’s right. According to PISA study, Germans are not the most educated people. And education is our primary asset. Natural resources are rare in our country. We neglect education, have an oversupply of teachers and take on career changers instead. At the same time we have too many unemployed people and suffer from a lack of qualified personnel. We need to invest more in education, otherwise we can not maintain our economic standard. Economic growth does not come from laziness.

 

Schlaraffenland

In DIE WELT war zu lesen, dass die Deutschen momentan im Schlaraffenland leben. Und dass das nicht gut sei. Der Begriff „sluraff“ kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutete so viel wie Faulenzer, oder „Land des faulen Affen“ (Wikipedia). Die Tage hört und liest man: Wir sind Vorbild: Exportweltmeister, haben nahezu Vollbeschäftigung und einen Haushaltsüberschuss. Auf der anderen Seite warnen Wirtschaftsexperten, dass es so dauerhaft nicht funktioniere und auch nicht überall in Europa. Das stimmt. Gemäß PISA-Studie sind die Deutschen nicht das gebildetste Volk. Und Bildung ist unser hauptsächliches Wirtschaftsgut. Unser Land ist rohstoffarm. Wir vernachlässigen die Bildung, haben Lehrerüberschuss und stellen Quereinsteiger statt deren ein. Zugleich haben wir zu viele Arbeitslose und leiden an Fachkräftemangel. Wir müssen mehr in die Bildung investieren, sonst können wir unseren wirtschaftlichen Standard nicht halten. Wirtschaftswachstum kommt nicht von Faulheit.

© Thomas Dietsch

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *