Liebe Bistro-Gänger,

in Frankreich befürchten viele Bürger, dass die Institution „Bistro“ am Aussterben ist. Immer mehr Menschen haben sich auf das Internet fixiert und denken, dass diese moderne Kommunikationsform den direkten Kontakt ersetzen kann. Nein, Facebook wirdPierre Mathias das niemals ersetzen. In der Zeitung „Libération“ vom 19. April wird klar erklärt, welche Bedeutung die Dorf- oder Stadtteilkneipe für die Bevölkerung hat. Beim Morgenkaffee an der Bar ist es möglich, Fremde anzusprechen, ohne den Eindruck zu erwecken, dass man irgend jemand damit belästigt. Eine unmittelbare Kommunikation etabliert sich, die dann leicht steuerbar ist, sie kann zu Freundschaften oder noch mehr führen und das auf eine lockeren Art. Man braucht sich dabei kein Sujet auszudenken, das Tagtägliche genügt meistens. In einer Zeit, in der man händeringend nach Nähe sucht, ist diese Institution noch immer probat, sie ist Ausdruck der Demokratie und spielt eine gewisse Rolle bei der Meinungsfindung. Auch wenn im Netz spontane Stellungsnahmen stattfinden, bleiben sie irgendwie immer anonym und das ist tödlich für das Herdentier mit dem Namen Mensch! Weiterlesen…