Schlaf ist für den Menschen wichtig. Er fährt herunter auf ein Minimum, tankt seine Batterien wieder auf. Ein neuer Tag kann beginnen. Jetzt kommt ein neuer Trend, die Asiaten haben es uns vorgemacht: Rund um die Uhr arbeiten mit einem Minimum an Schlaf. Powernap heißt er bei uns, in Japan zum Beispiel Inemuri. Der Kurzschlaf! Ohne Schlaf kommt man nicht aus, also sucht man sich die Nischen der Ruhe. „Nur kurz abnicken, dann geht es weiter!“. Früher hieß das einmal „Mittagsschläfchen“. Der Unterschied hierzu: die Menschen schliefen damals auch in der Nacht. Die Arbeitswelt von heute fordert von uns vollen Einsatz. Alles für die Firma! Man muss sich bewähren! Die eine oder der andere sind die Letzten im Büro, wenn sie nach Hause gehen, sind andere bereits beim Schlummertrunk oder auf dem Weg ins Bett. Ganz schlimm ist es in der Bankenbranche: Die Nächte werden durchgearbeitet. Oft bis um vier Uhr morgens, dann schnell nach Hause, kleines Schläfchen, um sechs Uhr muss bereits wieder die Präsentation fertiggestellt werden. Wie lange hält man das durch?! Einige Zeit. Adrenalin aufgrund Schlafentzuges peitscht uns zu Höchstleistungen. Man steht wie unter Drogen. Nicht selten fängt man an, solche zu nehmen. Und in Stunden der geringen Freizeit kommt er nach Monaten: der Schlaganfall oder Herzinfarkt! Immer mehr junge Menschen sind davon betroffen. Die digitale Welt erlaubt den Verzicht auf persönliche Kontakte. Man ist ständig erreichbar, ruft auch schon mal im Urlaub betriebliche Emails ab. Können wir ohne persönliche Kontakte überleben? Der Verzicht auf Familie ist populär. Unsere Gesellschaft ist eine von Singles. Persönliche Freiheit auf Kosten der Gesellschaft?! Der Frage muss sich jeder stellen. Akut wird sie dann, wenn es um die Rente geht. Eine Gesellschaft ohne Kinder hat keine Beitragszahler mehr.

Sleep

Sleep is essential for humans. We power down to a minimum, refuel our batteries again. A new day can begin. A new trend is coming, the Asians already showed us how to do: working around the clock with a minimum of sleep. In our country it is called powernap, in Japan for example they say inemuri. The short sleep! Without sleep one doesn´t get by, so you look for niches of rest. „Only a short snooze, then it goes on!“. Previously, it´s name was „midday sleep“. The contrast to this: people were sleeping also at night at that time. The working world of today requires all-out commitment from us. Everything for the company! You have to prove yourself! The one or the other are the last ones in the office. When they go home, others already have a nightcap or are on their way to bed. Quite bad it is in the banking industry: Working even through the nights. Often until four o´clock in the morning, then hurry home, nap, at six o´clock the presentation already has to be completed again. How long are we able to stand the pace?! For a certain time. Adrenalin caused by sleep deprivation jacks us to maximum performance. Man is like drugged. Not infrequently, one begins to take such ones. And in the few hours of leisure time, it comes after months: the stroke or heart attack! More and more young people are affected. The digital world allows us to go without personal contacts. We can always be contacted, sometimes on vacation we download operational emails. Can we survive without personal contacts? Abandoning family is popular. Our society is one of singles. Personal freedom at the expense of society?! The question has to be faced by everyone. And it is getting urgent when we talk about old-age pension. A society without children has no more contributors.

© Thomas Dietsch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *